Wahrnehmung

Johannes gefragt vor 3 Jahren

Lieber Laotse, lieber Nama’Him,
An’Anasha für deine Antwort auf meine letzte Frage. Deine Antworten tun so gut und machen vieles einfacher, An’Anasha.
Was mich Derzeit beschäftigt ist, dass meine Wahrnehmung sich oft wie ausschaltet. In manchen Situationen denke ich gar nicht daran, dass ich “wahrnehmen” könnte, ist die Möglichkeit wie aus meinem Kopf gelöscht. Erst später, wenn die Situation vorbei ist, fällt es mir wieder ein. Das passiert auch, wenn ich es mir vorher vorgenommen hatte, wie z. Bsp. in die Natur zu gehen und wahrzunehmen. Durch die Einbettung vieler Muster und den vielen wunderbaren Geschenken der geistigen Welt bei den Pionier-, Sol’A’Vana-und Sa’Maa’Tha Schritten müsste es doch mehr und deutlicher in mir präsent sein. Auch bei der Wahrnehmung bei mir selber tue ich mich schwer. Unsere Zellen verjüngen sich und so dürften sich auch meine kleine körperliche Probleme lösen lassen. Derzeit werden sie aber mehr und intensiver. Stehen da Blockaden, Themen, dahinter die gelöst werden möchten und sich darum deutlicher und intensiver zeigen? Diese kann ich aber auch nicht wahrnehmen, sind das meine blinden Flecken?
An’Anasha für deine Antwort

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 3 Jahren

Mein liebes hohes Licht. Ich bin Laotse, dein ewiger Freund, der dich so liebt.
 
So blicke ich zu dir, erkenne dein Licht von weitem, hell strahlend – ein göttlicher Mensch in sich erwacht. Und ich blicke etwas tiefer, in die Seelenstruktur hinein. Und so stimme ich jenes Lied an, das derzeit die Lösung für so vieles ist und immer wieder von mir vorgetragen wird: Da sich die Energien im Moment so schnell verändern, in dir, und auch planetar, haben wir eine Energie zu euch gesandt, TAHI’TAA, die mit Achtsamkeit benannt wird. Doch es ist viel mehr. Der Lichtkristall TAHI’TAA ist der Schlüssel in die neue Zeit und neue Fühlen.
 
Es geht gar nicht so sehr darum, bestimmte Wahrnehmungen zu haben, sondern zunächst einmal darum, mit dieser Energie durch die lebendigen Welten in dir, als auch durch die Welt ausserhalb von dir zu gehen. So möchtest du vielleicht etwas von einer Blockade hören, doch ich kann keine erkennen. Es braucht ganz einfach diese Energie, TAHI’TAA, trage sie stets in deinem Geiste und in deinem Herzen. Jeden Tag, jede Stunde, dann wirst du eine sehr deutliche Veränderung wahrnehmen. Auch das ist eine Wahrnehmung, eine die dich weiter trägt.
 
So war es mir eine Ehre, dir diese Frage zu beantworten. Dein dich liebender Freund Laotse.