Verluste

Lisa gefragt vor 3 Jahren

Lieber Laotse,
Immer wieder verliere ich Geliebtes, zurück bleibt eine tiefe Leere, Einsamkeit und Schmerz in meiner Seele, und das Gefühl nicht mehr weiterzukönnen. Gerade hatte ich nach langer Zeit mein Herz wieder geöffnet und wurde nun wieder verlassen, ohne zu wissen warum. Kannst du mir etwas dazu sagen? Wie kann ich es jemals schaffen, ein (auch in der menschlichen Liebe) erfülltes und glückliches Leben zu führen? Es scheint als hätte ich mich selbst schon vor langer Zeit verloren..
An’anasha lieber Freund, an’anasha Nama’him

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 3 Jahren

Meine geliebte Freundin der Liebe und des Lichtes, ich bin Laotse, Omar Ta Satt.
 
Auch ich war einmal Mensch und weiß um die Schmerzen, die die menschliche Liebe oft mit sich bringt. Die größte Angst und der größte Schmerz liegt darin, Zurückweisung zu erfahren. Wenn du nur wüsstest und es in jedem Moment fühlen könntest, welch wundervolles und vollkommenes Licht du bist, wäre diese Angst nicht da und du würdest es nehmen können, wie es ist ohne jemals an dir und deinem Wert zu zweifeln. Und im gleichen Augenblick würdest voll tiefem Vertrauen die nächste menschliche Liebe suchen und leben. So ist es nur diese Angst vor Zurückweisung, die das Herz sich verschließen lässt.
 
Fühle immer tiefer das Erwachen in dir. Aus der Erwachensenergie und der inneren Schau deiner Göttlichkeit hören alle Selbstzweifel auf und nach einem Verlust bleiben nur etwas Trauer und Sehnsucht zurück. Das ist ein menschliches Gefühl und wird immer so sein. Stelle deinen Weg des Erwachens an die allererste Stelle und wertschätze dich als Göttlicher Mensch mit Gefühlen.
 
Und so möchte ich dir antworten, dass du natürlich das Glück in der menschlichen Liebe finden wirst. Doch wisse, das größte Glück ist die menschliche Liebe zu dir selbst, die bedingungslose Liebe zu dir selbst. Dies wird dich vorher noch ereilen.
 
So wie ich dich liebe, bedingungslos. Dein Freund Laotse sagt dir An’Anasha.