systemische Familie

Überblick Fragen/Antwortensystemische Familie
ShanADrana gefragt vor 3 Jahren

Liebster Laotse,
 
bei dir fühle ich mich gesehen und erkannt wie ich bin und deine Antworten tun einfach nur gut und bringen für mich Heilung, dafür sende ich dir ein tief aus meinem Herzen kommendes An\’Anasha. 
Das was mich gerade beschäftigt ist für mich nicht konkret in Worte zu fassen, spüre ich dass sich vieles schon löst und verändert. Mein systemisches Feld, meine systemisches Familie, meinen Platz darin, die Verstrickungen und Blockaden, mein Verharren darin,  auch besonders das Verhalten und die fehlende Ausrichtung und Motivation meines Sohnes in seinem Leben sind ein Teil davon.
Eine der Fragen, die ich habe ist: Was hält mich so gefangen und lässt mich nicht die Schritte tun, die gut und wichtig wären und was kann ich selbst dafür tun, dass es sich verändern darf? So dass auch mein Sohn seine Ausrichtung findet und seinen Weg gehen kann. 
 
Liebster Laotse ich weiß dass du verstehst, was ich ausdrücken mag mit meinen Worten und freue mich sehr auf deine Antwort. 
Voller Vertrauen und Liebe, ShanADrana 

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 3 Jahren

Geliebtes Menschenkind, geliebter göttlicher Mensch. Ich bin Laotse, begrüsse dich, Omar Ta Satt.
 
Höre und fühle die Worte und die Energie von Laotse.
 
Zwei Dinge, die sehr wichtig sind:
Als erstes geht es darum, den Energien die dich umgeben, jenseits aller Bewertung, jenseits dessen, wie du sie auch bewerten magst, mit Wertschätzung zu begegnen. Viele wegweisende und führende Energien sind bereits in deiner Seele gespeichert und bereit zur Ausschüttung. Doch werden sie noch zurück gehalten, bevor sie sich in ganzer Fülle ihren Weg suchen können. Gehe in die tiefe Wertschätzung deiner selbst und der lebendigen Energien in dir.
Das andere, die andere Energie von der ich spreche, ist die Bereitschaft Verantwortung zu tragen. Im Menschlichen und im Spirituellen, für das, was du dir manifestierst. Diese Bereitschaft entspringt dem Vertrauen und dem spirituellen Mut und erzeugt Furchtlosigkeit in der Gewissheit, dass du befähigt bist und alles in dir trägst. Das zuzulassen, würde sehr vieles verändern. Habe keine Sorge, keine Angst davor. Manches Mal erscheinen großen Veränderungen als unangenehm und negativ. Doch wenn du diese Bewertung, mit der du die Energien oft am Fließen hinderst weglässt, wirst du erkennen, dass immer das Positive und das höchste Wohl aus deiner Seele heraus für dich entsteht, wie könnte es anders sein? Diesen Schritt des Mutes kann kein anderer für dich gehen.
 
Habe Vertrauen, habe Vertrauen – MONA’OHA, sei furchtlos. Du kannst alles gewinnen und nichts wirkliches verlieren.
 
An’Anasha für dein Vertrauen. Du bist nicht alleine, in keinem Moment, du wunderbare Seele des Lichts.
Dein Freund Laotse