Organspende

magda gefragt vor 3 Jahren

Liebster Laotse
zuerst möchte ich dir Laotse und Nama’Him von ganzem Herzen AN’ANASHA sagen für euren liebevollen Dienst.
Mich beschäftigt die Frage,was bei einer Organ Entnahme und bei dem Organ Empfänger auf der Seelenebene geschieht?
Ich persönlich habe kein gutes Gefühl dabei. 
AN’ANASHA Selina
 
 

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 3 Jahren

Mein liebes liebes Seelenlicht, tief verbunden mit dir bin ich, Laotse, Omar Ta Satt.

Diese Frage wird von vielen Menschen diskutiert, und vor allem auf der ethischen Ebene. Doch auch Ethik beinhaltet Bewertungen, ob es richtig oder falsch wäre.

Was ich dir aus energetischer Sicht sagen kann ist, dass es meistens großen Druck in der Seele erzeugt ein Organ anzunehmen von einer vielleicht fremden oder unbekannten Person. Je enger die Verbindung des Gebenden und des Nehmenden ist, umso einfacher ist es für die Seele. Wenn ein tiefes Liebesband besteht, das untrennbar ist, z.B. innerhalb der Familie, der Blutverwandschaft, ist es für die Seele meistens sehr leicht und hinterlässt keine Spuren.

Es wäre zu bedenken, dass jede Zelle, auch die, eines z.B. fremden Herzens ganz spezielle energetische Abdrücke im Zellgedächtnis trägt, die eigentlich der anderen Seele, von der das Organ stammt, zugeordnet sind. Deshalb, je stärker die Liebesverbindung ist zwischen Geber und Nehmer, umso leichter können diese nicht eigenen Muster dann überschrieben werden.

Ansonsten gibt es von uns keinerlei Bewertung. Aus unserer Sicht gibt es keinen besonders großen Unterschied, ob ein Organ getauscht wird oder ob ihr in der menschlichen Liebe, in der Sexualität, euch energetisch austauscht. Auch das hinterlässt energetische Abdrücke, die manches Mal, besonders je weniger die Liebe bei diesem Akt fließt, nur sehr schwer wieder zu neutralisieren sind. Auch solcher (Anm.: liebloser) Austausch ist der Seelenenergie nicht dienlich, Abdrücke des anderen. Doch da die meisten Menschen darum gar nicht wissen, wird auch nicht darüber gesprochen.

Voller Liebe zu dir hin, dein Freund Laotse.