nächtliche Besuche

Überblick Fragen/Antwortennächtliche Besuche
Fabijenna Sangantaria gefragt vor 3 Jahren

Lieber Laotse, lieber Nama´Him,
ich “träume” in letzter Zeit manchmal von einer energetischen Vereinnahmung, in der letzten Nacht wachte ich schweißgebadet auf. Denn es ist jedes Mal so, dass ich mich innerlich sehr dagegen sehr wehre, weil es für mich angstbesetzt ist. Die Gefühle dieser “Besetzung” erinnern mich stark an die Erlebnisse vor ein paar Jahren, wo ich im Halbschlaf ähnliche Erfahrungen gemacht und auch innerlich eine oder mehrere Stimmen nacheinander glasklar gehört habe. Dagegen habe ich mich auch extrem gesträubt und wollte es mit aller Macht loswerden. Auf meinen Körper hatte mein Geist keinen Einfluss – wie in einer Schlafparalyse. Eigentlich weiß ich ja, dass ich wohlbehütet bin, aber ein Teil von mir scheint das offenbar doch nicht zu wissen. Was sind dies für Energien, die mich besuchen? Warum nehme ich sie so extrem physisch wahr und warum sträube ich mich dagegen? Was darf ich hier erkennen bzw. erlösen?
Da mich das schon mehrere Jahre beschäftigt, wäre ich (bzw. mein Verstand 😉 über eine Antwort sehr froh. 
Ich danke dir sehr für deine letzte Botschaft, die mich sehr berührt hat, natürlich danke ich auch Nama´Him, der sich als liebevoller Channel zur Verfügung stellt.
Elexier und An´Anasha,
Liane Fabijenna

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 3 Jahren

Mein liebes Kind der Liebe. Ich bin Laotse und freue mich, dir diese Frage zu beantworten. Ich begrüsse dich, Omar Ta Satt.

Auch wenn es sich anfühlt, als würden Wesen oder eine Art dunkle Macht dich besuchen, kann ich dir ganz klar sagen, dass dem nicht so ist. Deine Seele erzeugt diese Bilder damit du die Möglichkeit hast, all jenes, was im Menschen als Schattenseiten bezeichnet wird, was jedoch genau genommen nur Angst vor der Liebe ist – vor der unermesslichen Liebe deines Göttlichen Lichtes, zu umarmen und anzunehmen.

Lasse diese Worte von Laotse tief in deine Seele sinken. Und wenn sich diese Energie, verbunden mit der Angst wieder dir zeigt, und dich umklammern möchte, wirst du dich im Schlafzustand daran erinnern und keinen Widerstand dagegen setzten und dich nicht wehren. Es kann dir nichts geschehen, es ist nichts von Ausserhalb von dir. Dann sprich Worte der Liebe. Sprich und sage dir: Ich nehme mich und dich, so wie ich bin. Es gibt keinen Grund zu kämpfen. Und umarme diese “scheinbaren Gestalten”

Lasse nicht die Angst das Steuer führen, sondern der Liebe. Wenn du dies tust, werden diese Träume aufhören. Du brauchst auch nicht um Schutz zu bitten. Die hohen Engel deiner Seele, sie würden dich beschützen, wären es dunkle Kräfte, doch so ist es nicht. Und so senden sie dir Liebe und greifen nicht ein.

Auch ich bin ganz nahe bei dir und liebe dich so sehr – An’Anasha.