Hautpilz

diegoldenepriesterin gefragt vor 3 Jahren

Lieber Laotse, lieber Nama’Him,
An’Anasha für deine Antwort auf meine letzte Frage. Deine Antworten sind so heilsam und machen vieles einfacher, An’Anasha. Nun habe ich mal wieder eine persönliche Frage. Seit Jahren habe ich Hautpilze, an meinem Rücken und Oberkörper. Ich habe die Gründe teilweise erkannt und geheilt, und habe jetzt viel weniger Symptome, wie bisher, aber ich bin nicht ganz symptomfrei. Ich möchte dich darum bitten, die restlichen Gründe für meine Hautpilze zu nennen und zu helfen, wie ich es verändern könnte.  
AN’ANASHA für alles, was du für uns tust und auch AN’ANASHA für dich, lieber Nama’Him!
Alles Liebe vom Herzen,
Die Goldene Priesterin

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 3 Jahren

Meine liebe hohe Seele des Lichtes, ich bin Laotse. Ich sende dir den Gruß und die Energie Omar Ta Satt.
 
Als lemurische Hohepriesterin bist du sehr über deinen körperlichen Aspekt mit den planetaren Energien verbunden. Du lebst sehr vieles über den Körper aus, so auch die Transformation von kollektiven Energien. Die Energie von ANA’ANARAA unterstützt dich bereits dabei und lindert die Symptome.
 
Auch ich hatte zu meinen Lebzeiten immer wieder dieses Jucken zwischen den Zehen und verstehe, dass es dich plagt. Da es für uns so schwierig ist euren physischen Körper einzuschätzen, kann ich dir doch sagen, welche Energien ich noch erkenne, die heilsam sind dafür. Lasse dich unterstützen von den Heilenergien der Arkturianer. Sie tragen großes Heilwissen in sich und Kommunikation ist ihre große Stärke. Das ist eine Energie, die für dich hilfreich ist, der Austausch von Energien. Ohne weiter auf das Symptom einzugehen, blicke zur Lösung. Rufe das hohe Licht Maris und bitte ihn, die arkturianischen Grundenergien zu überschütten. Stelle dir vor, wie kupfer- und bronzefarbenes Licht heilsam die Oberfläche deines Körpers überzieht, wie eine Schutzschicht und als Energie des Austausches der Energien. Das wird dir weitere LInderung verschaffen und reinigend wirken.
 
Ich wünsche dir Freude und Liebe und Leichtigkeit und sage dir noch, dass manche Dinge in diesem Transmutationsprozesses des Körpers, im Wissen darum, dass du nicht krank bist, leichter zu tragen sind.
 
Voller Liebe blicke ich zu dir. Dein Freund Laotse. An’Anasha.