Freitod

raga gefragt vor 2 Jahren

Lieber Laotse, 
mein Schwager und Freund hat sich entschieden auf die andere Seite zu gehen. Er war schon länger krank und hatte keinen Ausweg mehr gesehen. Ich habe ihn einige Male mit der Elisa Mila Energie behandelt. Jetzt quält mich die Frage, ob ich nicht noch mehr für ihn hätte tun können. 
Er war so ein begnadeter Lehrer und Mensch und hinterlässt eine große Lücke. Ich würde mir so sehr wünschen, dass er seinen Frieden gefunden hat und dass es ihm gut geht, dort wo er jetzt ist. 
Wie kann ich meiner Schwester und seinen Kindern jetzt am Besten helfen? 
Ananasha

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 2 Jahren

Meine liebe Seele des Lichtes. Ich, Laotse, antworte dir, voller Liebe. So höre und fühle, was es bedeutet, wenn ich dir sage: Vertraue, nicht nur auf deine Seele, vertraue auf die Seele eines jeden Menschen. Wenn ein Mensch in seiner Seele sich entscheidet heimzukehren, aus welchen scheinbaren Gründen auch immer, erkenne die Größe dahinter, voller Demut.
 
Mach dich frei von diesen Selbstzweifeln, du hättest etwas tun können. Du hast sehr viele für diese Seele getan. Die Energie des Lebens, die Eliseenergie, zu ihm getragen. Und Leben bedeutet nun mal mehr, als das Leben in einem Körper. Denn jenseits des Körpers, dort ist das wahre Leben. So entscheidet sich eine Seele immer völlig frei, egal was du tust und welche Energie du dieser Seele sendest, solange du nicht manipulativ wirkst. Doch eine Energie wie die Eliseenergie kann niemals manipulativ wirken oder eingesetzt werden.
 
Diese Seele ist wohlbehütet in den Hallen von Shamballa und ruht sich aus. Was du tun kannst ist, die bedingungslose Liebe, Elexier, ihr senden und die Energie der Dankbarkeit. Nur diese beiden Energien dringen dorthin vor und können von dieser Seele in ihrem Heilungsschlaf wahrgenommen werden.
 
So kannst du den Angehörigen, wenn sie offen dafür sind, meine Worte überbringen:
Alles ist gut – auch wenn es schmerzt. Nehmt euch Zeit und Raum für die Trauer. Spürt, dass Trauer Sehnsucht ist, weil etwas fehlt, auf der ganz menschlichen Ebene. Diese Sehnsucht möchte gefühlt werden, sie möchte mit Dankbarkeit, für das was war, mit tiefer Dankbarkeit gefühlt werden. Und so lösen sich mit der Zeit die Schmerzmuster wieder auf und die Seele, jede Seele der miteinander verbundenen Menschen, wird wieder frei für ein Leben in Leichtigkeit. Doch es braucht etwas Zeit.
 
An’Anasha von eurem Freund Laotse.