Erwachen?

anna gefragt vor 3 Monaten

Danke für diese Gelegenheit,eine Frage zu stellen.
Seit Jahren hinterfrage ich mehr und mehr. Und dennoch fühle ich mich wie abgetrennt und ganz und gar nicht erwacht.
Bei Schamanninen war ich,um mehr über mich herauszufinden und zu erfühlen,zu erwachen.Meditation,neobeats,Das Büchlein Elise.Nichts,außer dass ich weiterhin hinterfrage.
Ich kann mich an nichts erinnern.Weder an meine Vorleben,kosmische Eltern,noch anderes.Und Zugehörigkeit empfinde ich auch nicht wirklich zu den Menschen.Meine Kinder sind Ausnahnen.
Ich verstehe das nicht.Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig.Was kann ich noch machen?
 

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 3 Monaten

Voller Liebe begrüsse ich dich, ich bin Laotse, dein dich liebender Freund.
 
Es gibt viele Arten des Erwachens. Sie fliessen ineinander und manches Mal erlebst du sie, als würden sie nacheinander folgen. Bei vielen Menschen beginnt das Erwachen im Mentalen und sie beginnen zu hinterfragen. Habe den Mut, auf die nächste Ebene zu gehen. Denn das Erwachen des Herzens erfordert Vertrauen. Vollkommenes Vertrauen in dich, in deine Seele, dass gut ist wie es ist, dass du gut bist, wie du bist. Dass du viel mehr bist als nur Mensch.
 
Gebe deiner Seele die Erlaubnis zu fühlen. Das mentale Erwachen ist abgeschlossen, du kannst deinen Verstand beiseite legen. MONO’DOBE – schreite voran voller Absicht im Herzen und seit bereit für den Tanz des wirklichen Lebens.
 
An’Anasha, dein Freund Laotse.