Blockaden

seerose gefragt vor 4 Jahren

Liebster Nama’Him, vielen Dank dir, dass du uns ermöglichst ganz eng mit Laotse in Kontakt zu stehen. Ich weiss das sehr zu schätzen.
Liebster Laotse, wir sind in der Neuen Zeit angekommen… das ist wunderschön und doch habe ich das Gefühl, bei mir und in meiner Familie ist alles beim Alten. Noch nichts hat sich verändern können. Was blockiert mich? Ich bin dir so dankbar, ganz sicher wirst du mir einen Hinweis geben können.
Voller Liebe grüsse ich dich und sage An’Anasha
Seerose

1 Antwort
Laotse beantwortet vor 4 Jahren

Voller Liebe und tiefer Freundschaft antworte ich auch dir, und gleichzeitig auf alle Fragen dieser Art, ist es mir Laotse immer ein großes Anliegen zu antworten.

Du möchtest wissen was dich blockiert? Und ich sage dir: Nichts. Es blockiert dich nichts. Ausser etwas ganz klitzekleines. Und das ist, dass du daran glaubst, dass dich etwas blockiert. Lasse die Vorstellung von Blockaden, die irgendwo sitzen, los. Es geht um den Fluss der Energien. Der Glaube an Blockaden behindert den Fluss der Energien und der Liebe. Die Menschen in deiner Familie, auch sie glauben an Blockaden. Auch sie tun sich schwer die Energien und die Liebe fliessen zu lassen. Die Veränderungen sind längst für mich sichtbar da. Doch wenn du, ebenso daran festhälst, du als bewusstes Licht, kann sich nichts verändern, zumindest nicht in einem leichten Fluss der Energie.

Menschen die festhalten und glauben, dass der feste und unbewegte Zustand der Energien normal wäre, werden oft erleben, dass etwas schmerzhaft aufbrechen wird. Doch das muss nicht sein. Und da du nicht verantwortlich bist für alles, doch schon für deine Ausrichtung, sage ich dir: Wirf das Wort “Blockade” hinfort, ganz weit weg. Sehe die kleinen Dinge, die sich verändern und schon verändert haben. Damit kommt die Energie in Fluss – und staune, denn dann werden die Veränderungen immer größer werden.

Voller Liebe für dich – Laotse